Allgemeine Geschäftsbedingungen und Widerrufsbelehrung

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Veranstaltungen der Akademie für kosmetische Medizin GmbH.
Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer diese als verbindlich an.

1. Vertragspartner

(a) Veranstalter und Vertragspartner für alle Veranstaltungen (Seminare, Trainings, Vorträge und Workshops) ist die Akademie für kosmetische Medizin GmbH, Grünstraße 6, 40212 Düsseldorf, nachfolgend akm GmbH genannt.

2. Anmeldung und Vertragsschluss

(a) Das Angebot der akm GmbH ist freibleibend.

(b) Die Anmeldung zu den Veranstaltungen der akm GmbH erfolgt unter der Verwendung des Anmeldeformulars auf der Homepage www.akademie-duesseldorf.de.
Die Anmeldung ist für den Teilnehmer mit ihrem Zugang bindend.

(c) Der Vertrag kommt erst mit der Annahme der Anmeldung durch Zugang einer Anmeldebestätigung in Textform oder Zugang der Rechnung zustande.

3. Zahlung

Die Teilnahmegebühr ist im Vorraus über die angebotenen Bezahlsysteme (Paypal, Sofort Überweisung) zu entrichten.

4. Leistungsumfang

(a) Die Teilnahmegebühr umfasst die Teilnahme an der Veranstaltung, etwaige Arbeitsunterlagen sowie ein Zertifikat.

(b) Die Arbeitsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Sie sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch des Teilnehmers bestimmt und dürfen nicht ohne ausdrückliche Zustimmung des Veranstalters kopiert, fotografiert, vervielfältigt oder weitergegeben werden.

5. Stornierung und Ersatzteilnehmer

(a) Der Teilnehmer kann seine Teilnahme jederzeit, spätestens jedoch bis eine Woche vor Beginn der Veranstaltung stornieren. Die Stornierung bedarf zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Bei Stornierung bis spätestens einen Monat vor Veranstaltungsbeginn entfällt die Verpflichtung zur Zahlung der Teilnahmegebühr insgesamt, bei Stornierung bis spätestens zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn sind 50% der Teilnahmegebühr, bei späterer Stornierung die volle Teilnahmegebühr zu zahlen.

(b) Bei Verhinderung des Teilnehmers kann dieser einen Ersatzteilnehmer stellen. Voraussetzung ist, dass der Ersatzteilnehmer spätestens 2 Tage vor Veranstaltungsbeginn schriftlich angemeldet wurde. Auf Anfrage und bei Verfügbarkeit eines Folgetermins kann stattdessen auch die Umbuchung auf einen Folgetermin erfolgen.

6. Änderung und Absage von Veranstaltungen

(a) Eine Änderung des Programms bleibt vorbehalten. Die Veranstaltungen insgesamt oder einzelne Kurstage können seitens des Veranstalters aus wichtigen Gründen verschoben oder abgesagt werden. Ein wichtiger Grund liegt vor bei einer zu geringen Teilnehmerzahl, bei Ausfall oder Erkrankung eines Referenten, bei Schließung des Veranstaltungsorts sowie bei höherer Gewalt.

(b) Der Veranstalter wird die Teilnehmer so früh wie möglich, bei zu geringer Teilnehmerzahl (Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen) spätestens eine Woche vor dem Veranstaltungsbeginn/dem Kurstag, informieren.

(c) Bei Ausfall einzelner Kurstage werden diese an einem anderen Tag nachgeholt. Bei Ausfall der Veranstaltung insgesamt werden bereits gezahlte Teilnahmegebühren zurückerstattet.

(d) Weitere Ansprüche sind ausgeschlossen, es sei denn, es liegt ein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten des Veranstalters, seiner Mitarbeiter oder sonstiger Erfüllungsgehilfen vor.

7. Haftung

Der Veranstalter, seine Mitarbeiter und sonstige Erfüllungsgehilfen haften nur für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit. Unberührt hiervon bleibt die Haftung für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. In diesem Fall wird der Schadensersatzanspruch auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt.

8. Datenschutz

Die Daten des Teilnehmers werden ausschließlich zur Veranstaltungsabwicklung gespeichert und verwendet, es sei denn, der Teilnehmer hat sich ausdrücklich mit einer Unterschrift damit einverstanden erklärt, dass seine Daten zur Information über künftige Veranstaltungen verwendet werden. Es werden folgende personenbezogene Daten erhoben, gespeichert und verarbeitet: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Anschrift, Telefonnummern, Emailadressen, Berufs- und Facharztbezeichnung. Die Weitergabe von Daten an Dritte erfolgt nur an Dienstleister, die mit der Organisation der Veranstaltungen einschließlich der Zahlungsabwicklung beauftragt sind. Diese dürfen die Daten nicht zu eigenen oder fremden Zwecken verwenden. Ein Adresshandel findet nicht statt.

9. Schlussbestimmungen

(a) Im Falle der Unwirksamkeit einzelner Klauseln dieser Bedingungen bleibt die Wirksamkeit der übrigen Klauseln unberührt.

(b) Gerichtsstand ist das für den Sitz des Veranstalters zuständige Gericht.

Widerrufsbelehrung für Verbraucher im Sinne des § 13 BGB

Teilnehmer, die Verbraucher im Sinne des § 13 BGB sind, können ihre Anmeldung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Dies gilt nicht, wenn die Leistung nicht mit Zustimmung des Teilnehmers vor Ablauf der Frist erbracht wurde, d. h. der Kurs abgehalten wurde und der Besteller diesen besucht hat. Die Frist beginnt mit Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und nicht vor Erfüllung der Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Der Widerruf hat in Textform zu erfolgen und ist zu richten an:

Akm GmbH
Grünstraße 6
40212 Düsseldorf
oder per Email an: info@akademie-duesseldorf.de